Prof. Dr. Heinz Schuler

Deutscher Psychologie Preis 2017

Am 24.10.2017 wurde der Deutsche Psychologie Preis 2017 an Prof. Dr. Heinz Schuler als gemeinschaftliche Auszeichnung des Berufsverbands Deutscher Psychologinnen und Psychologen (BDP), der Bundespsychotherapeutenkammer (BPtK), der Christoph-Dornier-Stiftung (CDS) und der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs) für außerordentliche wissenschaftliche und praxisorientierte Arbeit verliehen.

Der Deutsche Psychologie Preis ist mit 10.000 Euro dotiert und wird alle zwei Jahre verliehen.

 

Prof. Dr. Heinz Schuler ist vielen Menschen vor allem als Forscher, Autor und Testautor in der Personalpsychologie bekannt. Grundlagenforschung einerseits und die Entwicklung eingungsdiagnostischer Testverfahren andererseits bilden nur zwei Pole eines umfassenden Lebenswerks in der Wirtschafts-, Arbeits-, Organisationspsychologie.

Heinz Schuler fordert Unternehmen und Organisationen heraus, wenn er verlangt, dass Anforderungen an Arbeitsplätze und -positionen explizit beschrieben sein müssen, bevor Personal ausgewählt wird. Er zeigt dann aber auch mit dem Verweis auf vorhandene wissenschaftlich fundierte eignungsdiagnostische Verfahren Lösungsansätze auf.

 

Eine ausführliche Würdigung des Lebenswerks von Prof. Dr. Heinz Schuler in der Psychologie ist auf der Website des BDP zu lesen.

 

Die Jury für den Deutschen Psychologie Preis 2017:

  • Prof. Dr. Conny H. Antoni, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Psychologie
  • Prof. Dr. Wolfgang Fiegenbaum, Vorstand der Christoph-Dornier-Stiftung für Klinische Psychologie
  • Prof. Dr. Michael Krämer, Präsident des Berufsverbandes Deutscher Psychologinnen und Psychologen
  • Dr. Dietrich Munz, Präsident der Psychotherapeutenkammer
  • Gert Scobel, Leiter des Programmbereichs "Wissen" und der Redaktion "scobel" bei 3sat
  • Prof. Dr. Dr. h. c. Günter Stock, Mitglied der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften, Vorsitzender der Einstein Stiftung Berlin
###CONTENT_RIGHT###