3. Tag der Sportpsychologie

18.01.2019 im Olympiastützpunkt Berlin

„Rechtliches Spannungsfeld in der sportpsychologischen Beratung von Kindern und Jugendlichen“

Das Thema hat große Präsenz und führt immer wieder zu vielen Fragestellungen.

  • Wann müssen die Eltern von Kindern und Jugendlichen über eine sportpsychologische Beratung informiert werden?
  • Wie kann man bei Kindern und Jugendlichen gegenüber den Eltern die Schweigepflicht wahren?
  • Was muss ich tun, wenn ich das Gefühl bekomme, meine Sportlerin oder mein Sportler ist akut suizidal?
  • Was mache ich, wenn eine jugendliche Sportlerin oder ein jugendlicher Sportler eine Therapie wahrnehmen möchte, aber die Eltern nichts davon wissen sollen?
  • Diagnostische Daten: Was darf ich an wen weitergeben?
  • Gilt für die Berufsgruppe der Sportpsychologinnen und Sportpsychologen das Familien- oder das Medizinrecht?
Zur Beantwortung dieser Fragen konnten wir den Justiziar des BDP, Rechtsanwalt Jan Frederichs gewinnen. Er ist mit typischen Rechtsproblemen in der Berufsausübung vertraut und wird im Rahmen eines praxisorientierten Impulsvortragsrechtliche Grundlagen zu diesen Fragen erläutern. In der anschließenden Diskussion bleibt genügend Raum für eigeneFragestellungen und deren Beantwortung.

 

Im anschließenden „Get together“ bieten wir den Fachgruppenmitgliedern sowie weiteren Interessentinnen und Interessenten wieder einen fachlichen Austausch mit dem Referenten und der Fachgruppe. Sie sind herzlich eingeladen, an diesem Forum teilzunehmen und die Diskussion mit Ihren Anmerkungen und Fragen zu bereichern.

 

Die Veranstaltung ist zum Verbleib auf der BISp-Expertendatenbank mit 3 UE von der Arbeitsgemeinschaft für Sportpsychologie (asp) und vom Bundesinstitut für Sportwissenschaften anerkannt (BISp).

 

Ort:

Olympiastützpunkt Berlin (Raum 4.01)
Fritz-Lesch-Straße 29
13053 Berlin

 

Zeit:

Freitag, den 18.01.2019
15.30 Uhr Begrüßung mit Kaffee und Kuchen;
16:00 Uhr Start der Veranstaltung
Voraussichtlich 19.00 Uhr Imbiss

 

Anmeldung:

Die Anzahl der Teilnehmer/innen ist auf 30 begrenzt.
Daher bitten wir um Anmeldung bis spätestens 31.12.2018 unter:

info@sportpsychologie.wirtschaftspsychologie-bdp.de
 

###CONTENT_RIGHT###