Die Referentinnen und Referenten des Fachtags

Von A bis Z

 

Key Note Speaker:

  • Prof. Dr. Norbert Semmer, Universität Bern
  •  Prof. Dr. Astrid Schütz, Otto-Friedrich-Universität Bamberg
  •  Dipl.-Psych. Fabian Arimond, Coaching Competence Cooperation Rheinland (CCC)

 

Dipl.-Psychologe Fabian Arimond, Coaching Competence Cooperation Rheinland

 

 

Fabian Arimond (Coaching Competence Cooperation Rheinland) studierte Psychologie mit Nebenfach Sportwissenschaften an den Universitäten Trier und Saarbrücken. Anschließend absolvierte er Weiterbildungen u.a. zum Sportpsychologen (asp) und Business Coach sowie zum Psychologischen Psychotherapeuten.

Seit knapp 10 Jahren ist Fabian in zahlreichen Mandaten als Teampsychologe in der Betreuung von Profi-Mannschaften (u.a. Fussball-, Eishockey- und Handballbundesliga) sowie in der Wirtschaft als Eignungsdiagnostiker und Coach von Führungskräften aus Sport und Wirtschaft aktiv. Aktuell betreut er unter anderem als Verbandspsychologe den Deutschen Baseball- und Softballverband (DBV) und ist Mitglied des Teams Sportpsychologie für die U-Mannschaften des Deutschen Fußball-Bundes (DFB). Nähere Informationen unter https://www.ccc-network.de/

 

 

Dr. Christina Köppe, Managerin für Führungs- und Personalentwicklungsprojekte der REHAU Academy der REHAU AG & Co.

Dr. Christina Köppe, Promotion an der Universität Bamberg zum Thema gesundheitsförderliche Führung. Seit 2020 Managerin für Führungs- und Personalentwicklungsprojekte der REHAU Academy der REHAU AG + Co. Nähere Informationen unter https://www.rehau.com/de-de/rehau-akademie

 

 

Dipl.-Psychologe Pablo Mair, BMVg/Psychologischer Dienst der Bundeswehr/Militärpsychologe

  

 

Pablo Mair ist als Militärpsychologe im psychologischen Dienst der Bundeswehr tätig mit den Kernaufgaben der Führungsberatung, Weiterbildungsmaßnahmen, Einsatzvorbereitung, -begleitung und -nachbereitung, Einzelgespräche für Soldatinnen und Soldaten und Kriseninterventionen. Vorher hat er drei Jahre als Trainer für interkulturelle Kompetenzen und Personalentwicklungsmaßnahmen in Ostasien gearbeitet. Während des Studiums konnte er in der Personalentwicklung der Würth Industrie Service GmbH & Co. KG erste Berufserfahrung sammeln und diese in insgesamt vier Jahren festigen und erweitern. Seine Studienschwerpunkte an der Universität Würzburg waren klinische Psychologie und Arbeits- und Organisationspsychologie. Nähere Informationen unter https://www.bundeswehr.de/de/

 

 

Dipl.-Psychologin Carola Pöppel, Personalentwicklung, WAREMA

Die Diplompsychologin (JMU Würzburg) arbeitet als Personal- und Organisationsentwicklerin. In ihrer aktuellen Tätigkeit bei Warema begleitet sie unter anderem Change Prozesse, konzipiert Programme zur Mitarbeiterentwicklung und leitet Seminare und Workshops.

Neugierig zu bleiben und wissenschaftliche Erkenntnisse für die Praxis nutzbar zu machen sind ihr schon immer wichtige Anliegen. Sie qualifizierte sich unter anderem im Rahmen einer Coachingausbildung (nach DBVC zertifiziert) zum systemischen Coach und Berater und bildete sich zur Live-Online-Trainerin (clc-learning) weiter. Aktuell findet sie New Work Ansätze spannend und hat schon einige Konzepte umgesetzt. Nähere Informationen unter https://www.warema.de/

 

 

Dipl.-Psych. Anja Postler

Anja Postler hat Diplompsychologie an der Universität Bamberg studiert. Seit gut 10 Jahren arbeitet sie freiberuflich als Business Coach und Trainerin mit den Schwerpunkten Persönlichkeitsentwicklung, Kreativität, Innovation und Change. Sie ist freie Mitarbeiterin am Kompetenzzentrum für angewandte Personalpsychologie (KAP) der Universität Bamberg und promoviert derzeit zum Thema "Transferoptimierte Kreativitätsförderung". Außerdem ist sie als Senior Consultant bei K&A BrandResearch tätig, einem mittelständischen Institut für Marktforschung und Markenberatung mit Sitz in Röthenbach bei Nürnberg. Nähere Informationen unter https://www.uni-bamberg.de/kap/

 

 

Sam Schaal, Talent Developer, TOTAL

 

Jg. 1983, Studium der Betriebswirtschaftslehre und Wirtschaftspädagogik, Systemischer Coach und Berater; 10+ Jahre Berufserfahrung in der strategischen und operativen Personalentwicklung, Talent Management und Assessment in verschiedenen Branchen. Nähere Informationen unter https://www.total.de/

 

 

Dipl.-Psychologe Christoph Schalk - empowerment.zone

  • 1968 in Würzburg geboren
  • Diplom-Psychologe mit Schwerpunkt Arbeits- und Organisationspsychologie
  • Seit über 25 Jahren als Coach & Trainer tätig
  • Mit über 500 Coachingstunden pro Jahr unter den 3,4% der am besten ausgelasteten Coaches Deutschlands (laut Studie „WeiterbildungsSzene Deutschland 2018“ von managerSeminare)
  • Auszeichung 2019 "Top Business Coach mit der besten Prozessbewertung" (Studie der Universität Salzburg im Auftrag von XING Coaches)
  • Auszeichnung 2020 "Exzellenzberater des Deutschen Mittelstands"
  • Geschäftsführer und Inhaber von drei Beratungsunternehmen, eines davon ist weltweit tätig
  • Nähere Informationen unter https://www.christophschalk.com/

 

Prof. Astrid Schütz, Universität Bamberg

Inhaberin des Lehrstuhls für Persönlichkeitspsychologie und Psychologische Diagnostik, Leiterin des Kompetenzzentrums für Angewandte Personalpsychologie (KAP), Otto-Friedrich-Universität Bamberg

Prof. Dr. Astrid Schütz war unter anderem tätig an der TU Chemnitz, der University of Southampton, der Case Western Reserve University sowie der University of Virginia und leitet seit 2011 das Kompetenzzentrum für Angewandte Personalpsychologie (KAP) der Universität Bamberg. Sie forscht zu individuellen Ressourcen wie Selbstwert und Emotionale Intelligenz sowie zu neuen diagnostischen Methoden. Die Ergebnisse der Grundlagenforschung nutzt sie in Kooperationsprojekten mit Unternehmen zu Themen der Personalauswahl, Potenzialdiagnostik sowie Mitarbeiterentwicklung. Sie hat über 30 Bücher und Tests und über 150 Buchkapitel und Fachartikel in wissenschaftlich begutachteten und internationalen Zeitschriften publiziert. Für eine breite Leserschaft geschrieben sind u.a. die folgenden Bücher „Psychologie. Eine Einführung in Grundlagen und Anwendungsfelder“ (Kohlhammer Verlag), „Je selbstsicherer, desto besser? Licht und Schatten positiver Selbstbewertung“ (Beltz Verlag) und „Positives Denken. Chancen, Risiken, Alternativen“ (Kohlhammer Verlag), „Stressbewältigung im Arbeitskontext (Beltz Verlag), „Psychologie der Kommunikation“ (Springer Verlag), „Was Führungskräfte über Psychologie wissen sollten“ (Hogrefe Verlag). Nähere Informationen unter https://www.uni-bamberg.de/perspsych/

 

 

Prof. Norbert K. Semmer, Universität Bern

Studium der Psychologie in Regensburg, Groningen (Niederlande) und Berlin. Promotion TU Berlin, 1983. Von 1987 bis 2014 Leitung der Abteilung Arbeits- und Organisationspsychologie der Universität Bern. Schwerpunktthemen: Stress und Belastung in der Arbeit (in den letzten Jahren vor allem im Hinblick auf «Stress as Offense to Self») sowie Koordination und Kommunikation in (vor allem medizinischen) Teams. Nähere Informationen unter https://www.unibe.ch/

 

 

Dipl.-Psychologin Frauke Wilhelm, Sportpsychologin, DFB

Frauke Wilhelm ist Diplompsychologin und Sportpsychologin.

Als selbständige Sportpsychologin betreut sie aktuell die U20 Nationalmannschaft des DFB, arbeitete viele Jahre für den Olympiastützpunkt Niedersachsen und betreute die Profifußballmannschaften des FC St. Pauli und von Hannover 96. Sie arbeitet als Coach und Trainerin für Führungskräfte in unterschiedlichen Unternehmen und beriet jahrelang als Schulpsychologin Schüler_innen, Eltern und Lehrkräfte. Sie ist verheiratet, hat zwei Söhne und lebt bei Hamburg. Nähere Informationen unter http://www.sportpsychologie-hamburg.de/

 

 

Dr. Andrea Zechmann, Wirtschaftspsychologin, Mediatorin und Vorstandsmitglied der Deutschen Stiftung Mediation

 

Dr. Andrea Zechmann ist Arbeits-, Organisations- und Wirtschaftspsychologin, Mediatorin, Certified Scrum Master und Usability & UX Expertin. Ihre Themenschwerpunkte sind wahrgenommene Ungerechtigkeit, Konflikte und Konfliktmanagement sowie die Erfüllung psychologischer Bedürfnisse innerhalb und außerhalb von Arbeit.

Ehrenamtlich ist sie Mitglied im Vorstand der Deutschen Stiftung Mediation und dort schwerpunktmäßig für Marketing/PR/Presse, die Fachreferate Wirtschaft, Sport sowie Gesundheit und Verbraucher zuständig. Die gemeinnützige Stiftung hat den Auftrag, Mediation als eigenverantwortliches Konfliktlösungsverfahren in Gesellschaft, Wirtschaft und Politik zu etablieren. Ziel ist es, die selbstbestimmte Konfliktklärung zu stärken, die Streitkultur zu verbessern und die Rechtspflege in Deutschland zu unterstützen. Nähere Informationen unter https://stiftung-mediation.de/

###CONTENT_RIGHT###